A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 

Leitlinien sind Entscheidungshilfen für Behandlungsstandards in Diagnostik und Therapie. Es verbleibt daher Entscheidungsspielraum, in begründeten Einzelfällen hiervon abzuweichen. Leitlinien stammen meist von wissenschaftlichen Fachgesellschaften. Sie sind unverbindlich und entfalten weder haftungsbegründende noch haftungsbefreiende Wirkung. Leitlinien sind dennoch geeignet, ärztliches Handeln zu standardisieren.
Gutachter und Juristen beziehen sich deshalb in Schlichtungsverfahren und Gerichtsverfahren auch auf medizinische Leitlinien.





Ashma
Nationale Versorgungsleitlinie Asthma der Bundesärztekammer vom 01.09.2005


AWMF-Leitlinien
Die AWMF (=Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlich Medizinischen Fachgesellschaften) bietet u.a wissenschaftlich begründete Leitlinien für Diagnostik und Therapie sortiert nach ärztlichen Fachgebieten




CPOD
Nationale Versorgungsleitlinie COPD der Bundesärztekammer vom 16.02.2006




MRT Qualitätssicherung
Leitlinien der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung der Magnet-Resonanz-Tomographie vom 29.09.2000, (Deutsches Ärzteblatt 97, Heft 39 (29.09.2000), Seite A-2557-2568)




Zytologische Untersuchungen
Leitlinie der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung zytologischer Untersuchungen zur Früherkennung des Zervixkarzinoms vom 11.02.1994, (Deutsches Ärzteblatt 91, Heft 6 (11.Februar 1994), Seite A-365-368; B-298-300; C-267-269)